• Gemeinsam für eine starke und dynamische Region!

    Wirtschaft stärken durch innovative Technologien – Bildung neu denken –Lebenswelten attraktiver gestalten: Um diese Aufgaben für die Oberlausitz zu lösen, haben sich Unternehmen, Bildungsträger, Forschungseinrichtungen und Vereine im Bündnis Lausitz – Life and Technology (L&T) zusammengeschlossen.

Life and Technology - Was steckt dahinter?

Innovationsfelder entwickeln – Innovationsräume etablieren - stabile Organisationsstrukturen schaffen

Das oberste Ziel ist es, die Wirtschaftskraft in der Dreiländerregion zu stärken. Damit wird die Lebensbasis für viele junge und ältere Arbeitnehmer*innen geschaffen und weiterentwickelt. Die beiden avisierten Technologiefelder additive Fertigung und vernetzte Speichertechnologien sind zukunftsfähig und bestens geeignet, das Wirtschaftsleben vor Ort anzukurbeln. Erfolgreich wird das Bündnis durch das Zusammenwirken von Unternehmer*innen, Wissenschaftler*innen und Bildungsanbieter*innen, die immer wieder auf der Suche nach neuen, innovativen Ideen sind.
[ ... mehr lesen ]

Partner

WIR! - Wandel durch Innovation in der Region

Leben und Technologie – gemeinsam schaffen wir Zukunftszuversicht für die Region

Das Bündnis Lausitz – Life and Technology überzeugte mit seinem Strategiekonzept im Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Programm “Innovation & Strukturwandel” und wurde zu einem der Preisträger erklärt. Nun hat es ein Budget von 6,7 Mil. Euro zur Verfügung, um der eigenen Strategie entsprechend Projekte umzusetzen.

Die Innovationsfelder des Bündnisses

Aktuelles

L&T‑Projekte präsentieren sich hiesiger Wirtschaft

Am 01. Juli fan­den sich Vertreter*innen aus Wirt­schaft, Gesell­schaft und For­schung in den Zit­tau­er Man­dau­hö­fen zusam­men. Die Hoch­schu­le Zittau/Görlitz lud gemein­sam mit dem All­ge­mei­nen Unter­neh­mer­ver­band Zit­tau und Umge­bung e.V.Zu zu der Netz­werk­ver­an­stal­tung “Wirt­schaft trifft Wis­sen­schaft” in die Mau­ern des Industriebaus.

Arti­kel lesen

EurOpA stellt Forschungsergebnisse vor

Vom 17. — 19. Juni fand die 15. Inge­nieur­päd­ago­gi­sche Tagung in Zit­tau statt. Das über unser Bünd­nis geför­der­te »Pro­jekt zur Kon­zep­tio­nie­rung und Erpro­bung der Wei­ter­bil­dungs­aka­de­mie »Euro­pean Open Aca­de­my« (EurO­pA) in der Inno­va­ti­ons­re­gi­on Ober­lau­sitz« konn­te in die­sem Rah­men ers­te For­schungs­er­geb­nis­se vorstellen.

Arti­kel lesen

Drei Länder in Fünf Minuten

Mitt­ler­wei­le hat sich in Zit­tau ein ganz neu­es, star­kes Selbst­be­wusst­sein ent­wi­ckelt. So sieht man sich hier nicht mehr län­ger am Rand von Deutsch­land, son­der viel­mehr in der Mit­te Euro­pas gele­gen. Bes­te Vor­aus­set­zun­gen also um den Struk­tur­wan­del selbst­be­wusst anzupacken.

Arti­kel lesen